ISA HOCHGERNER

Schauspielerin - Autorin

Monodrama
KEINE ANGST VOR PFERDEN
von Isa Hochgerner


isa_hochgerner_lesungen_keine_angst_vor_pferden
Eine Frau erwacht mitten im Wald. Wie ist sie hierhergekommen? Bei einem, durch einen
"beinahe Autounfall" ausgelösten Flash Back, sieht sich die Protagonistin mit einem Bild
konfrontiert für das sie keine Erklärung findet.

Momente aus dunklen Ecken der Vergangenheit treten unerwartet ans Licht; Ein Wald, ein Pony namens Rosi, Emil, dessen Besitzer, und ein Mädchen in einem Blumenkleid, das sich nichts sehnlicher wünscht, als einmal auf dem Pony zu reiten. Eines Tages geht dieser Wunsch in Erfüllung, doch er endet mit einem sexuellen Übergriff... .

Isa Hochgerner erzählt eine von vielen Geschichten, wie sie täglich in dieser oder jener Form passieren und die nie Gehör finden. Nicht die große Katastrophe, sondern der "kleine, beiläufige" Vorfall, der von allen verdrängt wird, ein sexueller Missbrauch in der Kindheit ohne sichtbare Folgen. --- Der Täter unsichtbar, das Opfer stumm, die Umwelt blind!

DAS EREIGNIS SCHEINT LÄNGST VERGESSEN ZU SEIN, DOCH DAS GEDÄCHTNIS DES UNTERBEWUSSTSEINS HAT EINEN LÄNGEREN ATEM.

"Nichts ist wie es war. Alles soll so sein wie immer.
Keiner weiß, was er glauben soll. Keiner weiß was tun?
Einfach nichts sagen, dachte ich.... .
...Worüber nicht geredet wird, das gibt es nicht."


Monodrama R: 1 D Sesslerverlag