ISA HOCHGERNER

Schauspielerin - Dramatikerin



DEZEMBERROSEN Kapitel 1
Der Wunsch nach unendlicher Zeit und Macht, sowie die Vorstellung des perfekten Menschen, sind der Ausgangspunkt des satirischen Stückes „DEZEMBERROSEN“. Unvereinbare Gegensätze treffen aufeinander...
Brauchbar oder Unbrauchbar? Traum oder Wirklichkeit?
Die Audioversion, ist eine in Erzählform bearbeitete Fassung des gleichnamigen Theaterstücks.
Link: Sessler Verlag



DIE LIEBE DER DREI GENERATIONEN
Eine Erzählung von ALEXANDRA KOLLONTAI

LESUNG

Olga Sergejewna - die Hauptfigur - schildert in einem ausführlichen Brief ihr Leben, das Leben ihrer Mutter, und das ihrer Tochter..., sowie aller dazugehörigen Männer...!
Isa Hochgerner schlüpft spielend und lesend in die Rollen der drei Hauptfiguren. In dieser szenischen Lesung treten die Protagonistinnen aus Alexandra Kollontais Erzählung heraus und offenbaren die Umstände und Zustände ihrer Seelentragödien. All diese sich offenbarenden, ans Licht gebrachten Seelen-, Liebes-, und Ehetragödien geben nicht nur Einblick in eine tragisch-komische Gefühlswelt, sondern auch in ihre von Kampfgeist und Optimismus getragene Arbeits- und Lebenswelt von 1890 bis zur epochemachenden Oktoberrevolution 1917.

KUNSTRAUM HG4
1040 Wien
Heumühlgasse 4
14. November 2019 19:00





rede an den kleinen mann - cafe korb

CAFE KORB 17. September 2019 19:30

LESUNG MIT MUSIK

WILHELM REICH WAR EIN UNBEQUEMER ZEITGENOSSE - EIN BRILLANTER DENKER, PROVOKATIV UND KOMPROMISSLOS. ES GING IHM DARUM, DIE KRÄFTE DES LEBENDIGEN ZU FÖRDERN UND ZU SCHÜTZEN VOR SEELISCHER ERSTARRUNG UND VOR DER ZERSTÖRUNG DER UMWELT.

Die faschistische Mentalität ist die Mentalität des kleinen, unterjochten, autoritätssüchtigen und gleichzeitig rebellischen ,,kleinen Mannes“. W.R.

SEINE REDE AN DEN KLEINEN MANN IST EINE FLAMMENDE ANKLAGE MIT DER HOFFNUNG AUF EINEN LICHTSCHIMMER DER SELBSTERKENNTNIS DES KLEINEN MANNES IN UNS UND UNTER UNS... .

Liebe, Arbeit und Wissen sind die Quellen unseres Daseins. Sie sollen es auch beherrschen. W.R

Es lesen:
ISA HOCHGEINER und MICHAEL MISCHINSKY
Am Cello: PETER HUDLER




PAULAS KAMPF


Eine der abstrusesten Liebesgeschichten von denen ich je gehört habe, ist die von Paula Hitler/Wolf. Die unerwartete, ebenso tragische wie absurde Verknüpfung dreier Schicksale zur Zeit des Nationalsozialismus im Schatten des Bruders, der gleichzeitig nicht nur Bruder sondern Führer ist... .

T E R M I N E 2019

6. März 2019 20:15
Wiener Arbeitskreis für Psychoanalyse - WAP
Salzgries 16/3a
1010 Wien
Karten 10,- Vorort an der Abendkassa

5. Mai 2019 19:00
Pfarrheim Kirchenplatz 1 3003 Gablitz:
Veranstalter: Grüne Liste Gasblitz
Keine Reservierung - EINTRITT Frei


2018:
Wir erinnern uns mit Freude an die erfolgreichen Lesungen auf Einladung von Zeno STANEK in Litschau am:
18. August 13:00 und 19. August 2018 15:00 beim HIN & WEG Festival Herrenseetheater

P R E S S E
Mottingers-Meinung 22.01.2018
Salzburger Nachrichten 13.01.2018
Ö1 Kulturjournal 13.03.2018

Ö1 Kulturjournal Online 15.03.2018
Kulturfüchsin im Gespräch mit Isa Hochgerner 11.04.2018

2_PaulasKampf_aloisia  3_PaulasKampf_Paula
DSC_0035  Paulas_Kampf_AngelaSchneider

ANGELA SCHNEIDER als ALOISIA VEIT
ISA HOCHGERNER als PAULA HITLER/WOLF

Link: Sessler Verlag



MARATHONLESUNG am Stephansplatz 7. Okt. 2018



MALE4_07102018 MALE2_07102018

Iakovos Kambanellis
Die Freiheit kam im Mai erstmals aus dem Griechischen ins Deutsche übersetzt von Elena Strubakis Iakovos Kambanellis zählt zu den bekanntesten Bühnen- und Filmautoren Griechenlands. Seine Popularität gründet sich ebenso auf die oft gespielten und gesungenen Vertonungen seiner Gedichte, besonders auf die weltweit bekannte „Mauthausen Cantata“, die von Mikis Theodorakis vertont wurde.

Iakovos Kambanellis war Häftling im Konzentrationslager Mauthausen. Er schildert die Zeit der Gefangenschaft, den Tag der Befreiung, den 5. Mai 1945, das Leben im Lager in den folgenden Monaten und die Kontakte mit der Bevölkerung in den nahen Dörfern und Bauernhöfen, das Leben des Aufbruchs in die Freiheit, die ersten Schritte in eine neue Epoche.

Mikis Theodorakis sagt zu dieser ersten Übersetzung des Werkes ins Deutsche, das in Griechenland mehr als 30 Mal aufgelegt wurde:
„Der Dichter beweist in seinem Buch, dass er stärker als seine Kerkermeister ist, weil er uns überzeugend zeigt, dass sich sogar in der Hölle die Liebe letztendlich als das Stärkere erweist.“




F R A U E N W E L T E N im W A N D E L


SIDONIE PALFFY - STATIONENTHEATER



Am 9. und 10. Juni 2018 jeweils ab 15:00
Ich freue mich als Darstellerin der Burgherrin SIDONIE PALFFY an diese mutige und listige Frauenfigur aus dem 17. Jhdt. zu erinnern:
Bei dieser theatral-historischen Zeitreise mit ganz besonderen Frauengeschichten, inszeniert von BRIGITTE POINTNER!


2IsaHochgerner_SidoniePalffyMS_10062018_nIsaHochgerner_SidoniePalffy_Juni_2018
Link: Presse NOEN - 12.06.2018  ZURÜCK IN ALTE ZEITEN